Dark Elements Triologie

Als ich mir vor ungefähr eineinhalb Jahren Dark Elements – Steinernde Schwingen ertauschte, war das mehr Zufall und ich wusste nicht, auf was ich mich da einlassen würde. Zwar hatte ich schon von Jennifer L. Armentrout gehört, doch ansich war meine Dämonen/Vampir etc. Phase vorbei. Gelesen habe ich es dann quasi auf Bestellung, weil es sich jemand anderes gewünscht hat und wurde komplett positiv überrascht und in den Sog des Buches gezogen.

Dark Elements Triologie von Jennifer L. Armentrout

1. Steinernde Schwingen
2. Eiskalte Sehnsucht
3. Sehnsuchtsvolle Berührung
Verlag Haper Collins
Genre Jugendbuch / Fantasy
Erscheinungstermin Band 1: 10.09.2015
Band 2: 10.02.2016
Band 3: 15.08.2016
Seitenanzahl Band 1: 368
Band 2: 432
Band 3: 304
ISBN Band 1: 978-3959670036
Band 2: 978-3959670043
Band 3: 978-3959670203
Mehrteiler ja
Preis je 16,90 €
Altersfreigabe ab 12 Jahre

Ein Sog, der einen nicht wieder los lässt

Inhalt

Layla ist kein normales Mädchen. Halb Gargoyle, halb Dämon wächst sie in der Gemeinschaft der Wächter auf, ohne wirklich dazu zu gehören. Ihr bester Freund und Schwarm Zayne, ebenfalls Wächter, scheint unerreichbar, ihre Schulfreunde dürfen nichts von ihrer wahren Natur erfahren und Abbot, ihr Ziehvater, wendet sich von ihr ab, als plötzlich immer mehr seltsame Dinge in ihrem Umfeld passieren. Und dann taucht auch noch Astaroth, kurz Roth, auf, der Lieblingskronprinz der Hölle und rettet Layla aus einer brenzligen Situation und scheint ihr zugetan. Verwirrender kann die Situation doch eigentlich nicht werden, oder? Doch die mysteriösen Geschehnisse nehmen zu und als Layla dann noch ihre wahre Herkunft erfährt, überschlagen sich die Ereignisse in ihrem Leben und nicht, aber auch rein gar nichts, läuft mehr nach Plan.

Meine Meinung

Vorweg, ich hoffe, ich habe mit meiner Inhaltsangabe einen kleinen Eindruck vermitteln können. Es fällt mir ehrlich gesagt schwer, meine Begeisterung für diese Reihe in Worte zu fassen. So viel geschiet innerhalb eines jeden Buches der Reihe, dass es nahezu unmöglich scheint, sie gemeinsam zu rezensieren. Aber ich habe mich dazu entschlossen, da ich sie quasi in einem Rutsch durchgelesen habe, was ich echt selten bei Reihen schaffe und befürchte, dass ich Schwierigkeiten habe, Einzelheiten auseinander zu halten.

Wie schon in der Einleitung erwähnt, habe ich die Reihe mehr durch Zufall begonnen und kann mich nur dankbar schätzen, dass mir das passiert ist. Nach einer langen Phase, in der ich solche Bücher wie Black Dagger oder die Bücher von Katie McAlister oder Nalini Sigh verschlungen habe, hatte ich eigentlich absolut kein Interesse mehr an Gestaltwandlern oder mythischer Wesen jeglicher Art.

Die Buchreihe ist für 12 – 16 jährige geschrieben, nimmt aber auch erwachsene  Leser problemlos mit. Natürlich gab es zwischendrin mal Szenen, in denen ich aufgrund der kindlichen Schwärmerreien nur den Kopf geschüttelt habe, aber das gehört halt zu einem Jugendbuch dazu. Nichts desto trotz nimmt Jennifer L. Armentrout den Leser von der ersten Zeile an mit. Selten bin ich von Anfang an in eine Geschichte gesogen worden und schon gar nicht über 3 Bände hinweg.

Ihr Schreibstil ist leicht und lässt sich inhalieren. Drei Bücher in einer Woche ist für mich alles ander als normal, da ich zwei Kinder habe. Ich habe sogar ein Rezensionsexemplar beiseite gelegt, damit ich Dark Elements 3 direkt im Anschluss lesen konnte. Ich konnte und wollte einfach nicht mehr warten.

Ihr merkt, ich schwärme und schwärme,  aber inhaltlich erzähle ich wenig. Das werde ich jetzt ändern.

Layla ist halb Wächter/Gargoyle und halb Dämon, jedenfalls denken das alle. Fakt ist, ihre Mutter ist echt übel, wirklich übel und als Layla das erfährt, bricht für sie eine Welt zusammen, die wenngleich nie als heil bezeichnet werden könnte, dennoch etwas Stabilität inne hatte. Dieses letzte bisschen Stabilität bricht dahin, als sie Roth kennenlernt und sich immer mehr zu ihm hingezogen fühlt, weil er sie nimmt, wie sie ist und keine Unterschiede macht wie viele aus ihrem restlichen Umfeld. Doch da ist auch noch Zayne, der einzige der Wächter, der sie ebenfalls akzeptiert wie sie ist und den sie ihre ganzes Leben lang kennt und schätzt.

Die Angelegenheit verkompliziert sich mit jedem Tag, doch nicht nur wegen der beiden jungen Männer, sondern auch, weil ihre eigene Vergangenheit sie nach und nach einholt und sie letztlich vor eine Entscheidung stellt, die nichts mehr mit Roth oder Zayne, mit Wächtern oder Dämonen zu tun hat, sondern einzig und allein damit, wie viel sie bereit ist zu opfern, um ihren Bruder und ihre Mutter zu stoppen, die gesamte Menschheit zu vernichten.

Jennifer L. Armentrout schafft es über drei Bände kontinuierlich die Spannung zu steigern und die Geschichte in Band 3 zu einem fulminanten Finale zu bringen. In Band 2 gab es mir zeitweilig ein paar zu viele Liebesschwüre, in Band 3 plätscherte die Handlung am Anfang ein wenig, aber im Ganzen ist die Reihe wirklich eine der besten, die mir je in die Finger gekommen ist.

Trotz oft genutzter Gestaltenwandler oder der Verwendung von Engeln (Alphas) oder Dämonen, ist es der Autorin gelungen, dies hier auf einen neuen Level zu bringen. Insbesondere die Hausgeister, lebendige Tattoos, die sich von der Haut schälen können, um ihre Besitzer zu verteidigen, haben mir richtig gut gefallen. Roths Vorliebe für Disneynamen war herzerfrischend. Eine Riesenschlange mit Namen Bambi, ein Kompaktdrache namens Klopfer. Unbezahlbar.

Ja, bevor ich es vergesse, der Humor war ein wichtiger und absolut gelungener Teil der Reihe. Roths Schlagfertigkeit, die Plänkeleien, Caymans schwarzer Humor, all das rundete das Gesamtbild zusätzlich ab.

Fazit

Eine Triologie, die ich wirklich nur empfehlen kann und die jeder zumindest angelesen haben sollte, um sich ein eigenes Bild zu machen. Hier und da gab es kleine Schwächen, aber im Vergleich zu anderen Triologien konnte diese mich im Gesamtpaket absolut überzeugen. Suchtfaktor, definitiv!

Band 1: 5 Sterne
Band 2: 4 Sterne
Band 3: 4,5 Sterne

Daher vergebe ich, insgesamt 5 von 5 Sterne.

5_stars

 

Advertisements

2 Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s