Hope

Hope – Für immer und ewig stammt aus der Feder von Ostwind-Autorin Carola Wimmer und war dadurch für meine Tochter, die Ostwind-Fan ist, ein absolutes Muss.

Ich möchte in diesem Zusammenhang dem Herausgeber „cbj Audio“ danken, der uns die CD zum Rezensieren zur Verfügung gestellt hat.

Hope (3) – Für immer und ewig von Carola Wimmer

Ungekürzte Lesung mit Marie Bierstedt


Verlag cbj Audio
Genre Kinder und Jugendliche
Erscheinungstermin  22.05.2017
Seitenanzahl 3 CDs, Laufzeit: ca. 234 min
ISBN 978-3-8371-3763-7
Mehrteiler/Reihe ja
Preis 12,99 €
Altersfreigabe ab 8 Jahre

Nett für Pferdefans, aber viel Ähnlichkeiten zu anderen Pferdegeschichten

Inhalt

Auf Mooraue gibt es viele neue Reitschüler, darunter auch Lara. Sie ist ein Jahr älter als Leo – und eine sehr gute Reiterin. Hope nähert sich ihr mit großem Interesse. Und auch Richard scheint fasziniert von dem dunkelhaarigen Mädchen. In Leo erwacht die Eifersucht. Da taucht überraschend ihr Vater auf, der die Familie früh verlassen hat. Er bietet ihr an, Hope zu kaufen. Leos sehnlichster Wunsch scheint in Erfüllung zu gehen, doch kurz darauf verschwindet Hope spurlos …

Mitreißend gelesen von Marie Bierstedt! (Quelle:cbj audio)

Meine Meinung

Als wir das Hörbuch bekamen war uns nur bewusst, dass es von der Autorin der Ostwind-Autorin stammte, was schon mal ein wichtiges Must-Have-Kriterium für meine Tochter war. Sie liebt Ostwind und auch wenn sie nicht reitet oder ein typischer Pferdefan ist, liegt Carola Wimmer mit ihren Geschichten immer auf einer Wellenlänge mit meiner Großen.

Ich muss vorab anmerken, dass wir nicht wussten, dass es sich um Teil 3 einer Reihe handelt, aber zwingend notwendig, die anderen Teile zu kennen, ist es nicht. Vermutlich hilfreich, aber man kann auch so in die Geschichte eintauchen und alles verstehen.

Meiner Tochter gefiel die Geschichte ganz gut, allerdings kritisiert sie, dass es inhaltlich immer wieder Parallelen zu Ostwind gab und sich nach einer Weile des Zuhörens Elemente der Geschichte wiederholten. Etwas gänzlich Neues hat sich Carola Wimmer leider nicht einfallen lassen.

Dazu kam, dass sich Schwärmereien der Hauptprogonistin Lara für Hope immer wieder in ähnlicher oder gleicher Weise wiederholten, was bei meiner Tochter zeitweise für entnervtes Augenrollen sorgte. Sprüche wie: „Ich weiß jetzt verdammt noch mal, wie toll du Hope findest!“ oder „Schon wieder? Blabla.“, waren keine Seltenheit aus dem Zimmer meiner Tochter. Vielleicht sieht das eine Achtjährige anders, mein Pubertier (12) fand es anstrengend, wie sie mir berichtete.

Dennoch hat Marie Bierstedt ihre Sache gut gemacht in ihren Augen. Der Erzählstil war angenehm und mitreißend. Selbst Längen wirkten weniger langweilig, weil die Erzählerin mit viel Herzblut erzählt und die Protagonisten lebendig werden lässt.

Fazit

Alles in allem ein nettes Hörbuch, das Fans der Reihe vermutlich lieben werden. Für meine 12jährige war es okay, aber es hat sie nicht mehr vom Hocker gerissen. Vielleicht sollte man bei einer Reihe bleiben – Ostwind oder Hope – da ja offenbar doch viele Ähnlichkeiten vorhanden sind.

In Rücksprache mit meiner Tochter vergeben wir 3,5 von 5 Sternen.

3,5star

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.