Timeless

Ich hatte mir von diesem Buch bereits die Leseprobe heruntergeladen, doch überzeugen konnte mich dieses Buch erst, als ich es im Buchhandel in der Hand hielt. Zu meiner Überraschung übersandte mir der Verlag doch noch ein Rezensionsexemplar, wofür ich mich recht herzlich bedanken möchte.

Timeless – Retter der verlorenen Zeit von Armand Baltazar

Mit Illustrationen von Armand Baltazar

Verlag cbj
Genre Kinder-/Jugendbuch, Comic
Erscheinungstermin 23.11.2017
Seitenanzahl 624
ISBN 978-3-570-17447-0
Mehrteiler ja
Preis 19,99 €
Altersfreigabe ab 12 Jahren

Wenn die Zeiten kollabieren – Abenteuer in einem außergewöhnlichen Setting

Inhalt

Als die Zeit kollidierte wurden Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft eins. Der Raum spaltete sich, die Erde riss auseinander. Es war der Beginn einer neuen Welt. Wo vorher planes Land lag, erhoben sich Bergmassive. Riesige Erdplatten knirschten aneinander, bildeten neue Kontinente und ließen alte verschwinden. Mit einem Mal tummelten sich Millionen Büffel neben Dinosauriern und alte Segelschiffe liefen in Häfen ein, in denen gigantische Roboter arbeiteten. Menschen aus den unterschiedlichsten Zeitaltern überstanden diese Katastrophe kosmischen Ausmaßes und leben seit dem miteinander. Einer von ihnen ist Diego Ribera.

Doch nicht alle sind an einem friedlichen Zusammenleben in diesem neuen Zeitalter interessiert. Aufständische wollen den Zeitbruch um jeden Preis rückgängig machen und nehmen dafür den Tod aller Kinder in Kauf, die nach der Zeitkollision geboren sind. Und so wird Diegos brillanter Erfinder-Vater entführt. Er soll die Zeitkollision – und somit die letzten 15 Jahre – ungeschehen machen. Um sich, seinen Vater und die Zukunft der Welt zu retten, stürzt sich Diego gemeinsam mit seinen Freunden Lucy, Paige und Petey in ein gefährliches wie atemberaubendes Abenteuer. (randomhouse.de)

Meine Meinung

Gestaltung

Das Buch punktet eindeutig mit seiner Gestaltung. Cover, aber auch die Illustrationen im Inneren des Buches sind ausnahmslos grandios. Armand Baltazar hat ein kleines grafisches Meisterwerk geschaffen. Eine Mischung aus Roman und Comic in einem ausnahmslos hochwertigen Niveau. Dieses Buch fasziniert sowohl Erwachsene und Kinder optisch.

Inhalt

Zunächst von der Dicke des Buches abgeschreckt, hat es gleich Anklang bei meiner 12jährigen Tochter gefunden, wobei ich anmerken möchte, dass ich es thematisch bedingt tatsächlich eher für Jungs geschrieben erachtet habe. Mir waren die ersten hundert Seiten ein wenig zu technisch. Es wurde viel über Mechanik, Roboter, Hooverboards und dergleichen gesprochen, was mich nicht gerade an das Buch fesselte. Bei Laune hielen mich da die wunderschönen Illustrationen, ich glaube, sonst hätte ich bereits am Anfang recht früh abgebrochen. Meiner Tochter hingegen, wie ich schon erwähnte, gefiel das Buch von Anfang an sehr gut. Sie ist wegen ihres schulischen Pensums noch nicht durch, amüsierte sich jedoch zunehmend, wenn ich gerade in der Anfangsphase nicht mit dem Lesen hinterher kam. Tja, so ist das, wenn man parallel zu seinem Kind liest. 😀

Inhaltlich ist es für ein Buch ab 12 Jahre an manchen Stellen schon recht anspruchsvoll, was ich aber gar nicht negativ bewerten will, ganz im Gegenteil. Allerdings hätte man meiner Meinung nach auf einige Fachsimpeleien verzichten können. Sie haben mir den Lesefluß erschwert und ich denke, so wird es vielen nicht technikafinen Kindern auch ergehen. Tatsächlich ist dieses Buch so viel komplexer  und die Geschichte weder flach noch leicht wie man sie für 12jährige erwartet.

Die Geschichte um Diego, seine Familie und Freunde ist in drei Abschnitte aufgeteilt. Je tiefer man in das Buch eintaucht, desto intensiver und spannender wird es. Ich hatte anfangs ein paar Probleme, mich in die Protagonisten einzufühlen, mit zunehmender Seitenzahl fiel es mir jedoch leichter und ich bin mittlerweile froh, nicht abgebrochen zu haben. Vielleicht liegt es an meinem Alter, da ich definitiv nicht die Zielgruppe bediene. Die Suche von Diego und seinen Freunden nach seinem Vater hält so manche Überraschung bereit und zeigt eine völlig neue Welt, die sowohl fasziniert und erschreckt.

Timeless ist jedenfalls etwas gänzlich anderes. Ein bildgewaltiges Unikat. Ich kann durchaus verstehen, dass Armand Baltazar ganze 10 Jahre brauchte, um es zu vollenden und ich bin wirklich auf die filmische Umsetzung, die bereits angekündigt wurde, gespannt.

Fazit

Man sollte dieses Buch wenigstens einmal in der Hand gehalten haben und durchblättern, ehe man sich entscheidet, es zu kaufen, denn es erfordert eine andere Art zu lesen als bei normalen Romanen. Dennoch oder gerade deshalb ist es lesenswert und eine spannende neue Erfahrung. Ich vergebe 4,5 von 5 Sternen.

4,5star

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.