Götterfunke – Hasse mich nicht

Nach gefühlten Ewigkeiten konnte ich nun endlich den zweiten Band von Marah Woolfs Götterfunke Triologie lesen und war doch ein wenig überrascht.

Götterfunke – Hasse mich nicht von Marah Woolf

 Band 2 von 3

Verlag Dressler
Genre Jugendbuch / Fantasy
Erscheinungstermin 25.09.2017
Seitenanzahl 480
ISBN/EAN 9783791500416
Mehrteiler/Einzelband 2. Band einer Triologie
Preis 18,99 € (Hardcover)
Altersfreigabe ab 14 Jahre

Positive Überraschung

Inhaltblau

Das neue Schuljahr beginnt und Jess versucht, Cayden zu vergessen, nach allem, was er ihr angetan hat. Aber Zeus und seine Götter haben anscheinend andere Pläne, und schon am ersten Schultag steht Cayden plötzlich vor ihr. Schwebt Jess etwa in Gefahr? Ist Agrios ihr womöglich nach Monterey gefolgt? Jess möchte nicht in den Kampf der Götter hineingeraten, sondern wünscht sich ein ganz normales Leben. Aber was ist schon normal, wenn man die Welt der Götter sehen und betreten kann? Und vor allem: Wie lange kann sie Cayden wirklich hassen?

(https://marahwoolf.com/goetterfunkesaga/)

 

Meinungblau

Kennt ihr das? Ihr habt eine Reihe angefangen, aber zum zweiten oder dritten Band sind halbe Ewigkeiten vergangen. Man weiß nicht genau, ob man wieder rein kommt und ob sich das weiterlesen überhaupt lohnt. So erging es mir anfangs mit Götterfunke. Doch überraschender Weise hatte ich gar keine Probleme wieder in die Geschichte einzutauchen.

Der Schreibstil ist wieder locker flockig, die Charaktere gut ausgearbeitet. Die Geschichte knüpft dort an, wo sie in Band 1 endete und das so gut, dass ich, obwohl minimum zwei Jahre zwischen Band 1 und 2 lagen, ich nicht einmal nachschlagen musste, wer wer ist oder was genau vorgefallen war.

Relativ zügig entwickelt sich auch in diesem Band die Geschichte rund um Jess und Cayden und auch wenn ich ab und zu die Augen ob der Reaktionen der Protagonisten die Augen verdreht habe, konnte das den Lesespaß für mich nicht verringern. Jugendbücher haben das ja leider allgemein öfter an sich, dass Protagonisten recht sprunghaft oder naiv reagieren; manchmal denke ich auch, die erwachsenen Autoren, überspritzen die Reaktionen oft ein wenig, weil sie denken, so sind Jungs und Mädels in dem Alter. Ich hab ein Exemplar in dem Alter zuhause, von daher, nein, sie sind nicht alle so sprunghaft und naiv… Aber zurück zum Buch, denn Marah Woolf hat eben nicht so überspitzt geschrieben, was ich sehr angenehm finde.

Obwohl ich zunächst nicht wusste, worauf die Geschichte in Band 2 hinauslaufen sollte, hielt sie mich gefesselt und das Ende ließ mich schlussendlich mit einem offenen Mund da stehen. WTF?!

Hey, und das sag ich, obwohl ich gar kein Fan von griechischen Göttern/Mythologie bin und mich Gold und Schatten von Kira Licht so gar nicht abholen konnte. Aber ich bin ein Fan von gefallenen Helden, von Antihelden oder Bad Boys und in Cayden steckt ein wenig von alle dem, gewollt oder ungewollt.

Zum Glück ist Band 3 bereits erschienen und wurde sofort bestellt. Ich hoffe, Marah Woolf kann mich mit dem Abschluss der Triologie noch mal so abholen und das Ende von Band 2 noch toppen. Das wäre grandios.

fazitblau

Marah Woolf ist zu Recht erfolgreiche Autorin. Obwohl sie eher eine jugendliche Zielgruppe anspricht, konnte sie mich auch abholen und gefangen nehmen. Wer die Reihe noch nicht gelesen hat und griechische Götter liebt, der sollte sofort damit anfangen. Eine klare Leseempfehlung und 4,5 / 5 Sterne.

4,5star

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.