Elbendunkel – Kein Weg zu dir

Rezension

Elbendunkel – Kein Weg zu Dir von Rena Fischer

Elbendunkel 2

Inhalt

Düster, dystopisch, gesellschaftskritisch – das fulminante Finale der Elbendunkel-Dilogie

Ash hat es geschafft: Sie ist Teil der Dunkelelben-Rebellen und wird auf Anordnung von Dusk, ihrem Vater und Rebellenführer, ausgebildet. Doch nicht alle sind mit ihrer Aufnahme einverstanden und bald gerät Ash in ein Geflecht aus Intrigen. Ihr Gegenspieler ist ausgerechnet Darel, für den sie keine romantischen Gedanken mehr haben darf, denn jeder glaubt, dass er ihr Halbbruder ist. Im Kampf gegen die Unterdrückung durch die Menschen entfernen sie sich immer weiter voneinander. Doch als ihr Stiefvater Jago zum alles entscheidenden Schlag gegen die Elben ausholt, müssen die beiden zusammenarbeiten, ob sie wollen oder nicht

Quelle: (Planet! by Thienemann Esslinger)

Meine Meinung

Nachdem ich mit den letzten Büchern sehr viel Glück hatte und ich den ersten Band von Rena Fischers Elbendunkel Dilogie wirklich gut fand, war ich mir eigentlich sicher, dass auch der zweite Teil der Dilogie sich einreihen würde.

Im Nachgang muss ich jedoch sagen, dass mir das Finale zwar gefiel, jedoch nicht so begeistern konnte wie der erst Band. Warum, erkläre ich nachstehend.

„Elbendunkel – Kein Weg zu dir“ beginnt mitten in der Handlung und setzt dort an, wo Band 1 aufhört. Aufgrund der Zeitspanne von gut einem Jahr zwischen den beiden Bänden, brauchte ich eine Weile bis ich mich wieder in der Handlung und mit den Charakteren zurecht gefunden habe. Die weiteren neuen Charaktere machten es mir zudem ein wenig schwer, die Orientierung nicht zu verlieren. Zwar gefiel mir grundsätzlich die Gliederung in verschiedene Perspektiven, aus denen die Handlung erzählt wurde, aber ich fand es teilweise etwas langatmig und anstrengend, umzudenken. Andererseits war hier insbesondere Darells Gedanken- und Gefühlswelt sehr aufschlussreich.

Die Liebesgeschichte zwischen Ash und Darell ist zwar noch vorhanden, aber nicht vorrangiges Thema, was ich grundsätzlich recht gut fand. In Band 2 nimmt der Kampf zwischen Dunkel-, Lichtelben und Menschen Fahrt auf und die Rebellionen auf Seiten der Elben rückt hier in den Fokus. Ganz vorne dabei die selbsternannten Führer wie zum Beispiel Dusk, der seine eigenen manipulativen Ziele verfolgt.

„Elbendunkel – Kein Weg zu dir“ ist spannend, brisant und spricht Themen wie politische Manipulation, Rassismus und Vorurteile an. Polarisierende Führer stehen ebenso im Fokus wie junge Leute, die ihren Platz suchen und gleichzeitig versuchen, für Gerechtigkeit zu kämpfen.

Die Entwicklung von Ash ist hierbei ein exzellentes Beispiel. Aber auch Niall, der im ersten Band zum Ende fast in den Hintergrund geriet, wächst an der Situation.

Leider und das ist wirklich der einzige Kritikpunkt, den ich nicht verzeihen kann, ist in Rena Fischers dystopischer Fantasy alles sehr männerdominiert. Es gibt natürlich auch starke Frauenrollen, wie Ash oder Rain, allerdings fallen diese weniger ins Gewicht als vielleicht gewollt. Auch wenn Ash stark erscheint, bedient sie indirekt das Frauenklischee in Romantasy Romanen, in dem sie sich immer wieder zu dem Jungen (Darell) hingezogen fühlt, der eigentlich doch nicht gut für sie ist und sie entsprechend behandelt. Ja, natürlich kommt alles anders, aber das Klischee bleibt halt. Ich kann ja auch eigentlich darüber hinwegsehen, weil ich solche Romane gern mal lese, aber gerade bei Elbendunkel gefiel mir, dass das Buch so komplett aus der Standardschublade zu fallen schien. Zumal es sich als Dystopie/Urban Fantasy deklariert. Vielleicht bin ich deshalb in diesem Punkt so ein wenig enttäuscht.

Da die Elbendunkel Dilogie als Ganzes aber sehr gute Unterhaltung bietet und unkonventionelle Themen anspricht, gebe ich dem Finale 4 von 5 Sternen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.