Night Rebel 2

Rezension

Night Rebel – Biss der Leidenschaft von Jeaniene Frost

Night Rebel 2

Inhalt

Lange war Veritas eine Gesetzeshüterin und damit auf der Seite von Recht und Ordnung. Nun aber muss sie sich gegen ihre Ideale stellen und im Geheimen dunkle Seelen jagen, um den Meistervampir Ian zu retten. Der Preis dafür ist hoch, denn die Jagd kann sie ihren Job kosten – und ihr Leben. Ian selbst weiß nichts von den Risiken, die Veritas für ihn eingeht. Er weiß nur, wie heiß die Leidenschaft zwischen ihnen loderte und er wird alles tun, um sie wieder aufleben zu lassen. Aber nicht nur die Gesetzeshüter sind hinter ihm her, auch die Mächte der Unterwelt haben sich gegen Ian verschworen. Er muss flüchten – doch dann könnte er Veritas für immer verlieren …
(Quelle: blanvalet)

Meine Meinung

Der zweite Band der Night Rebel Triologie setzt da an, wo Band 1 endete und stürzt einen sofort wieder in das Geschehen.

Während ich dem Zusammentreffen zwischen Ian und Veritas entgegen gefiebert habe, konnte ich Veritas Zweifel an Ians Liebe zu ihr manchmal nicht mehr hören. Was musste dieser Mann noch tun, damit sie es kapiert?

Die Story ist wieder spannungsgeladen und actionreich. Jeaniene Frost gelingt es erneut, mich von der ersten Seite an zu fesseln. Tatsächlich gestaltet sich die Jagd nach Dagon als deutlich schwieriger, als erwartet. Ich war positiv überrascht, dass es immer noch Überraschungsmomente gab und nicht alles vorauszusehen war.

Natürlich bleibt es ein Vampirroman mit viel Action und heißen Szenen, doch diese wirken nicht pornografisch, sondern machen Spaß zu lesen. Doch so ganz einfach als Vampirroman würde ich Night Rebel gar nicht mehr einordnen. Eigentlich ist es schon mehr ein Adult Fantasy Roman. Klar, die Vampire haben eine entsprechend große Rolle, aber Veritas/Ariel selber ist ja kein reiner Vampir, sondern etwas Göttliches und so sind viele der Figuren nicht „nur“ Vampir oder Dämon, sondern extrem vielschichtig.

Ich könnte jetzt einfach weiter schwärmen, denn auch der zweite Band der Triologie war für mich ausschließlich positiv, aber stattdessen möchte ich die Reihe lieber allen Empfehlen, die sich in dem Genre wohl fühlen oder mal wohlfühlten, denn auch wenn ich schon lange kein Fan mehr von Vampirromanen war, diese hat mich zumindest teilweise wieder zu einem gemacht.

Eine Empfehlung und klare 5 Sterne sind daher für mich ganz klar zu vergeben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.